Häufige Fragen / FAQs

Wir sind Ihnen dankbar wenn Sie hier Antworten auf Ihre Fragen suchen. Sie tragen damit zur Entlastung von Geschäftsstelle und Vorstand bei.

Allgemein / SVUPP

  • Welche Vorteile bringt eine Mitgliedschaft bei der SVUPP?

    • Die SVUPP engagiert sich politisch für die Belange des Ultraschalls in der Pädiatrie.
    • Preisermässigung bei SVUPP-Kursen.
    • Vernetzung unter Pädiatern. Infos zum Abrechnen, Support etc..
    • ca. 3x jährlich einen Newsletter mit aktuellen und wichtigen Informationen
    • kostenloser Zugang zu SVUPP-Exchange, https://exchange.svupp.ch/login
  • Kontaktpersonen der SVUPP

    • Dr. med. Diego Spörri (Co-Präsident) diego.spoerri@gmx.ch
    • Dr. med. Michael Walther (Co-Präsident) dr.michaelwalther@yahoo.de
    • Dr. med. Markus Renggli, Ombudsmann, Baden maren@hispeed.ch
    • Geschäftsstelle SVUPP, 4922 Bützberg, info@svupp.ch
  • Brauche ich Mitglied der FMH zu sein um einen FA zu erlangen?

    Keine FMH-Mitgliedschaft notwendig.

  • Kann ich meine Ultraschall Ausbildung im Ausland absolvieren?

    Stelle unbedingt vorher ein Gesuch an die SVUPP ob dies anerkannt wird. Lege bitte demGesuch eine Beschreibung der Inhalte bei (Art des Kurses, Ort, Kursleiter,Anzahl Stunden, Lerninhalte, Grösse der Gruppe pro Tutor und Gerät).

  • An wen schicke ich mein Gesuch?

    An die Geschäftsstelle SVUPP:

    Schweizerische Vereinigung für Ultraschall in der Pädiatrie SVUPP
    c/o Frau Manuela Honegger
    Bernstrasse 4a
    4922 Bützberg

    info@svupp.ch
    Tel. 079 874 64 21

  • Was kostet mich ein FA?

    Ein FA kostet 300.- sFr.

    • FA Hüftsonographie: vgl. www.babyschall.ch unter „Bereich für Ärzte– Gebühren“
    • FA päd Sono: Kosten für Schlussevaluation (sFr. 400) und Bearbeitungsgebühr SGUM (sFr. 300).
    • FA fokussierte Sonografie: Kosten für Schlussevaluation (sFr. 400) und Bearbeitungsgebühr SHUM (sFr 300)
  • Wie ist die Ultraschallausbildung bei der SVUPP aufgebaut?

    Das Kurskonzept der SVUPP besteht darin, dass alle Teilnehmenden für alle 3 Fähigkeitsausweise (Hüftsonografie, Pädiatrische Sonografie und POCUS) den pädiatrischen Grundkurs absolvieren. Nach Beenden des Grundkurses sind die Teilnehmenden für die fortführenden Kurse verschiedener Fähigkeitsausweise zugelassen.

  • Was ist Final Teaching?

    Alle Teilnehmer der Kursreihen Pädiatrische Sonografie und POCUS müssen nach Abschluss der Kursreihe eine Schlussevaluation absolvieren. Dazu kann man sich bei info@svupp.ch anmelden. Es handelt sich um eine rund halbstündige Prüfung mit praktischem Vorschallen und entsprechenden inhaltlichen Fragen.

  • Brauche ich SVUPP-Exchange?

    Die Einreichung von supervisierten Hüftultraschalluntersuchungen ist ab dem Jahr 2020 nur noch elektronisch via Plattform SVUPP-Exchange möglich. Weitere Informationen findest du hier: www.svupp.ch/de/svupp-exchange.

    Rezertifizierungen sind auch über SVUPP-Exchange möglich, derzeit akzeptiert die Hüftkommission aber auch andere Formen der Dokumentationsvorlage.

  • Welche Kurse werden während der Coronapandemie angeboten?

    Aufgrund der Coronapandemie mussten leider alle Kurse in der zweiten Jahreshälfte 2020 und ersten Jahreshälfte 2021 abgesagt werden. Für 2021 hat die SVUPP ein Coronamassnahmen-konformes Kursprogramm erarbeitet. Bitte melde dich für die gewünschten Kurse bei der Geschäftsstelle an.

FAQ Hüftsonografie

FAQ Pädiatrische Sonografie

FAQ Schädelsonografie

Beachte das Programm der SVUPP. Dieses Thema ist auch Teil des Aufbau- und Abschlusskurses der pädiatrischen Sonografie.

FAQ Sonografie des Bewegungsapparates

Ein spezieller Kurs wird im Rahmen der Workshop-Nachmittage angeboten. Beachte das Programm der SVUPP. Dieses Thema ist auch Teil des Aufbau- und Abschlusskurses der pädiatrischen Sonografie.

FAQ FA Fokussierter Ultraschall (Fokussierte Sonografie)

Die Grundlage für die Schaffung eines Fähigkeitsausweises (FA) für fokussierte
Sonografie ist der Umstand, dass der Ultraschall zunehmend zu einer klinischen
Untersuchungsmethode geworden ist, welche schonend und zeitsparend helfen soll,
die diagnostischen und therapeutischen Weichen zu stellen. Ein solcher FA POCUS
(point of care ultrasound) wurde von der SVUPP spezifisch für die Bedürfnisse
der pädiatrischen Praxis und der pädiatrischen Notfallstation definiert. SGUM
und SIWF haben ihn geprüft und anerkannt. Das Fähigkeitsprogramm ist unter www.svupp.ch zu finden (Anhang).
Inhaltlich geht es darum, klare Fragestellungen mit Ultraschall zu evaluieren und sie mit
ja/nein zu beantworten. Ein sonografisches „Finetuning“, also detaillierte oder
umfassende Untersuchungen, wird von den Inhabern des FA POCUS nicht erwartet.
Dieses ist in den FA Sonografie, z.B. im Modul Pädiatrie definiert. Das entsprechende Fähigkeitsprogramm kann unter www.svupp.ch oder www.sgum.ch eingesehen werden.

  • Ich möchte POCUS erlernen? Wie gehe ich vor?

    Wir empfehlen einen pädiatrischen Grundkurs der SVUPP. Ein allgemeiner Grundkurs der SGUM bei Erwachsenen ist aber auch möglich. Nach Absolvierung des Grundkurses folgt der POCUS-Kurs, welcher 2 Tage dauert. Am Ende der Ausbildung ist ein Final Teaching zu absolvieren. Neben den Kursen und dem Final Teaching müssten supervisierte und selbstständige Ultraschalluntersuchungen durchgeführt werden (s. auch unten).

  • Wieviele supervisierte Untersuchungen benötige ich? Wie und wo muss ich diese einreichen?

    Grundsätzlich verweisen wir auf das Fähigkeitsprogramm fokussierte Sonographie der SGUM: https://www.siwf.ch/files/pdf20/fa_pocus_d.pdf

    Gemäss diesem müssen insgesamt 200 Ultraschalluntersuchungen durchgeführt werden, davon 100 unter Supervision. Aus Kursen dürfen max. 50 angerechnet werden und die restlichen 50 Untersuchungen müssen auf SVUPP-Exchange eingereicht werden.
    Grundsätzlich müssen die supervisierten Untersuchungen nicht mit Bilder oder Namen eingereicht werden: Es reicht, wenn auf einem Dokument die Anzahl supervisierter Untersuchungen nach Kategorien (Abdomen, Unterbauch, Weichteile, usw.) von einem SVUPP-Tutor schriftlich bestätigt werden.

    Ausnahme: Gemäss Beschluss des SVUPP-Vorstandes vom 08/20 müssen neu Untersuchungen auf SVUPP-Exchange hochgeladen werden. Diese werden von einem SVUPP-Tutor visiert und an die Anzahl supervisierter Untersuchungen angerechnet. Die Bestätigung für die supervisierten Untersuchungen muss dem Antrag zum FA (neben den Kursbestätigungen und dem bestandenen Final Teaching) beigelegt werden. Der Antrag für den FA erfolgt an die Geschäftsstelle: info@svupp.ch

  • Braucht es für den FA POCUS auch ein Final Teaching?

    Ja. Es ist inhaltlich an die Fragestellungen des POCUS angepasst. Formal läuft es aber gleich ab wie beim Modul Pädiatrie (s. dort).

  • Kann ich die supervisierten Untersuchungen auch nach den Kursen durchführen?

    Ja. Es bestehen diesbezüglich keine zeitlichen Vorgaben.